Seminar „Schreiben über Musik“ 17.3. – 19.3.2017

„Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“

  • Workshop Schreiben über Musik –

Diese Worte Victor Hugos nehmen wir uns zu Herzen! Und lernen in diesem Workshop, unsere Augen und Ohren, vor allem aber unser Herz zu öffnen und unsere Emotionen in passende Worte zu gießen. In Worte und Sätze, die unverwechselbar sind und die Sie als Menschen spürbar werden lassen. Wir hören gemeinsam viel Musik, horchen in uns hinein und lassen unserer Kreativität freien Lauf. Dabei versuchen wir, jenseits der allbekannten musikjournalistischen Floskeln unsere individuelle Sicht auf Werke und deren interpretatorische Auslegung in Worte zu fassen. Dabei lernen wir spannende und herausfordernde Grundlagen des Textes kennen. Diese sollten wir beachten, wenn wir gelesen werden wollen. Wir schreiben Rezensionen nach einem Besuch des digitalen Konzertsaals und beurteilen gemeinsam Interpretationen musikalischer Meisterwerke – ohne uns auf eine Gattung zu beschränken.

Seminarleiter ist der Kieler Musikwissenschaftler, Autor und Journalist Jörg Peter Urbach. Er schreibt und übersetzt musikjournalistische Texte für internationale Labels und war lange Jahre als Musikkritiker tätig.urbach-dsc_0634 In seinen Workshops und Seminaren vermittelt der ehemalige Chefredakteur von Brockhaus Digital vor allem eines: Qualität und Individualität.

Ausstattung: Wenn möglich bitte einen Laptop mitbringen. Ansonsten reichen auch Papier und Bleistift. Wir arbeiten auch analog …

Freitag, 17.3.2017

Ab 15.00 Uhr: Individuelle Anreise und Bezug Ihres Zimmers

Ankommen und Entspannen

18.30 Uhr: Gemeinsames Kennenlernen bei einem Aperitif an der Hotelbar

19.00 Uhr: Reingehört

Wie man Musik in Worte fassen kann – eine Einführung

Warum schreiben wir eigentlich über Musik? Und wer tut das? Wir erfreuen uns an Floskeltrompeten und leeren Worthülsen – wie können wir es besser machen?

20.00 Uhr: Gemütliches Abendessen

Samstag, 18.3.2017

Ab 08.00 Uhr: Genießer-Frühstücksbuffet

10.00 Uhr:    Schreiben über Musik I

Wir analysieren aktuelle Zeitungen. Welche Musikthemen tauchen in welchen Publikationen auf? Wir lernen Darstellungsformen des Schreibens über Musik kennen – von der Rezension über das Porträt bis zum Interview. Der eigene Blog – das perfekte Kommunikationsinstrument für den Schreibenden. Kommunikation auf Augenhöhe. Twitter-Reportagen – direkt aus dem Konzertsaal? Praktische Hör- und Ausdrucksübungen.

Ab 12.00 Uhr: Zeit für sich selbst – Mittagsimbiss, Behandlungen,

Entspannen

16.00 Uhr:       Schreiben über Musik II

Klischees, Fallstricke und Hürden. Wir absolvieren Kreativitätsübungen mit Musikbeispielen. Anschließend genießen wir hochwertige Interpretationen von CD und schreiben unsere erste Rezension. Abgabe der Texte bis 18.00 Uhr.

Anschließend Zeit für sich selbst.

20.00 Uhr:       Gemeinsames Abendessen

Sonntag , 19.3.2017

Ab 08.00 Uhr: Genießer-Frühstücksbuffet

10.00 Uhr: Im Konzertsaal

Besprechung der am Vortag eingereichten Texte im Plenum. Gemeinsamer Besuch der digitalen Konzerthalle. Schreiben einer Konzertkritik. Abgabe der Texte bis 12.00 Uhr.

Ab 12.00 Uhr: Zeit für sich selbst – Mittagsimbiss, Entspannen

14.00 Uhr: In der Redaktion

Eingehende Besprechung der eingereichten Texte im Plenum. Individuelle Empfehlungen für weitere Schreibaktivitäten und eventuelle Hilfestellung für die Einrichtung eines Blogs.

 

Anschließend Abreise oder noch mehr Zeit für sich selbst.